Freizeittipp für Burgfans

Bergisches Museum Schloss Burg an der Wupper

Schloss Burg an der Wupper ist die größte wiedererrichtete Burganlage Westdeutschlands. Bis ins 14. Jhdrt. bestimmten die Grafen von Berg von hier aus die Geschicke des Landes. Später diente das Schloss den Herzögen von Kleve, Jülich, Berg und Mark als Ort höfischer Repräsentation.

Schloss Burg an der Wupper ist die größte wiedererrichtete Burganlage Westdeutschlands. Bis ins 14. Jhdrt. bestimmten die Grafen von Berg von hier aus die Geschicke des Landes. Später diente das Schloss den Herzögen von Kleve, Jülich, Berg und Mark als Ort höfischer Repräsentation. Somit kann Schloss Burg als identitätsstiftender Ort des heutigen NRW betrachtet werden.


Nach dem Verfall im 19. Jahrhundert wurde die Anlage durch den Schlossbauverein im historistischen Stil rekonstruiert. Seit 1894 beherbergt es das Bergische Museum. Dieses stellt die Geschichte des Bergischen Landes von der Frühzeit bis zur Industrialisierung aus. Ein Schwerpunkt liegt auf der Geschichte des Landes im Mittelalter und der Frühen Neuzeit unter besonderer Berücksichtigung der Burgenkultur und des höfischen Lebens. In der sogenannten Rüstkammer gewinnt der Besucher einen Eindruck über die Vielzahl von Waffen und Rüstungen, denen sich der Mensch in Mittelalter und früher Neuzeit im Krieg bediente.


Die Jagdabteilung zeigt Jagdwaffen des Adels und das Wild welches bejagt wurde. Wertvolle Exponate verdeutlichen darüber hinaus, wie der Adel auf den Burgen lebte, wie er speiste und seinen Wohnraum einrichtete. Doch nicht nur die Lebenswelt des Adels wird auf Schloss Burg dargestellt sondern auch die des Bürgertums im 18. und 19. Jahrhundert. Vollständig eingerichtete Zimmer zeigen das Mobiliar dieser aufstrebenden Schicht im Bergischen Land. Schon früh war das Bergische Land ein gewerbliches Zentrum in Deutschland. Daher werden auch eine Vielzahl an Produkten des bergischen Landes gezeigt sowie das Handwerksgerät, dass nötig war um diese herzustellen. Schloss Burg ist Museum und Veranstaltungsort. Ein buntes Programm mit Märkten, Ritterspielen und Kinderfesten machen Schloss Burg über das ganze Jahr zu einem lebendigen Ort.


Museums-Öffnungszeiten im Sommer: Di bis So 10-18 Uhr, Mo 13-18 Uhr.


Weitere Infos unter www.schlossburg.de



Zum Seitenanfang