Das Bilsteintal - Spuren von Luchs und Hohlenbär

Wenn Sie nach einem attraktiven Ziel für einen Familienausflug, eine Klassenfahrt, einen Kindergeburtstag, ein Betriebsfest... suchen, dann sind Sie bei uns genau richtig! Bilsteinhöhle, Wildpark und Waldspielplatz in Warstein sind ganzjährig für Sie geöffnet, der Besuch des Wildparks und des Waldspielplatzes sowie das Parken sind kostenlos!


Die Bilsteinhöhle wurde im September 1887 vom Warsteiner Waldarbeiter Franz Kersting bei Wegebauarbeiten entdeckt. Schon kurz nach der Entdeckung fanden erste Führungen in der Höhle statt. Der Geologe Emil Carthaus leitete die Erforschungs- und Erschließungsarbeiten, so dass die Höhle seit 1888 als Schauhöhle für Besucherinnen und Besucher geöffnet ist.
Die Bilsteinhöhle, die Sie bei Ihrem Höhlenbesuch kennenlernen, ist nur ein Teil des größeren Bilstein-Höhlensystems. Von den 1.850 Metern des ganzen Höhlensystems können ca. 400 Meter bequem begangen werden. Die restlichen Meter bleiben gut ausgerüsteten Höhlenforschern vorbehalten. Die tiefer liegenden Höhlenbereiche stehen monatelang unter Wasser, nur in trockenen Sommern liegen diese Höhlengänge oberhalb des Grundwasserspiegels.
Das ist eine der Besonderheiten unserer Höhle: Ein aktiver Höhlenbach durchfließt die untere Etage des Höhlensystems. Unter unseren Füßen entsteht eine neue Höhle, denn das Wasser wäscht dort täglich die Höhle weiter und tiefer aus.


Vor fast 50 Jahren wurde im Bilsteintal der Wildpark der Stadt Warstein eröffnet. Acht typische Wald-Tiere können Sie im Wildpark erleben.

Der Wildpark ist ganzjährig frei zugänglich, Tag und Nacht, der Eintritt ist frei!

Hunde an der Leine erlaubt.

Außerdem: Der Waldspielplatz am Bilsteinbach, nur wenige Minuten vom Höhleneingang entfernt.

 

 

Öffnungszeiten Bilsteinhöhle: 9.00 - 16.30 Uhr

 

Bilsteintal
Alte Jugendherberge
Im Bodmen 54
59581 Warstein
Tel.: 02902 - 2731
Mobil: 0151 54 66 70 69

www.bilsteintal.de

 

Artikel bearbeitet von Antonina Kazak



Zum Seitenanfang