Traben-Trarbach – die Wein-, Genuss- & Jugendstilstadt an der Mosel

Eingebettet in die einzigartige Wein- und Flusslandschaft liegt die Doppelstadt Traben-Trarbach links und rechts der Mittelmosel. Wald und Weinberge schmiegen sich – gleich eines rebenbegrenzten Amphitheaters – um die beiden Ortsteile Traben und Trarbach.

Die Stadt

Seit jeher geprägt vom Weinanbau und Weinhandel galt Traben-Trarbach Ende des 19. bis ins 20. Jahrhundert als der bedeutendste Weinhandelsplatz nach Bordeaux weltweit, was bis heute prächtige Jugendstilbauten bezeugen. Um das Jahr 1900 ließen weltoffene Weinhändler eine Fülle von Jugendstil- und „Belle Epoque“ Bauwerken erbauen. Baudenkmäler aus der Jugendstilzeit wechseln sich bei einem Bummel durch Traben-Trarbach mit barocken und klassizistischen Bauten sowie typisch moselländischer Architektur ab. Historische Wahrzeichen wie das Brückentor und die Burgruine Grevenburg sowie die einst mächtige Festung Mont Royal prägen das Stadtbild. Geschichte und Kultur erleben die Gäste darüber hinaus auf der Trarbacher Museumszeile mit dem Mittelmosel-Museum, dem Haus der Ikonen, dem Fahrradmuseum und dem Stadtturm mit Glockenspiel. Besonderes Highlight ist das größte Buddha-Museum Deutschlands - beherbergt in einem historischen Weinhandelsgebäude.  
 
Bei individuellen Weinproben, Weinbergstouren und Kellerführungen im Anbaugebiet des berühmten Mosel-Rieslings – beispielsweise aus den Lagen Trabener Würzgarten oder Wolfer Klosterberg –  erfährt der Gast gelebte Winzertradition. Eine Führung durch das mystische Halbdunkel der Traben-Trarbacher Unterwelt, einem Netz aus historischen Schiefer- und Sandsteinkellern, lädt zu spannenden Entdeckungen rund um den historischen Weinbau ein. Zum Genuss einer Winzervesper oder moselländischen Spezialitäten wie Tresterfleisch und Gräwes laden
Straußwirtschaften und Winzerbetriebe ein.  Aktivurlauber entdecken die Ferienregion Traben-Trarbach auf vielfältigen Wander- und Radwegen durch Weinberge, entlang des Flusses oder durch tiefe Wälder. Per Schiff oder Boot geht es auf dem Wasser im Rahmen eines Tagesausflugs nach Cochem oder Bernkastel-Kues. Ein Erlebnis der besonderen Art ist ein Rundflug über die Moselschleifen vom Segel- und Motorfluglatz Mont Royal aus.

Spaß & Abenteuer für die ganze Familie gibt es im Mosel Adventure Forest Mont Royal oder der Moseltherme mit ihrem warmen Thermalwasser aus den Tiefen des Schiefers auf über 2.000 Wellness-Quadratmetern. Darüber hinaus befindet sich in Traben-Trarbach eines der international renommiertesten Ayurveda-Hotels. 


Jugendstil an der Mosel - Moselländische Belle Epoque

Um die Jahrhundertwende ist Traben-Trarbach nach Bordeaux die zweitgrößte Weinhandelsstadt in Europa. Als protestantische Enklave an der ansonsten katholischen Mosel ergeben sich aus den engen Beziehungen zu Preußen hervorragende Voraussetzungen für einen profitablen Weinhandel. Man beginnt mit dem Export in europäische Nachbarländer und nach Übersee. Enormer Wohlstand und Reichtum schaffen die Grundlage einer regen Bautätigkeit im großbürgerlichen Stil. Die bis 1904 eigenständigen Gemeinden Traben und Trarbach sollen aufgrund eines Erlasses zu einer Verwaltungseinheit verbunden werden, was den Bau einer zusammenführenden  Brückenverbindung bedingte. Den zum Brückenbau ausgeschriebenen nationalen Architekturwettbewerb gewinnt kein geringerer, als der Berliner Architekt Prof. Bruno Möhring, der damals als freier Architekt der Gutehoffnungshütte Oberhausen tätig war.

In Traben-Trarbach entdeckt Bruno Möhring seine Liebe zur Mosellandschaft und lernt die namhaften Weinhändler kennen. Schon bald folgen weitere Aufträge und es entstehen einzigartige Bauwerke, die bis heute bestens erhalten sind.

  • Romantik Jugendstilhotel „Bellevue“
          am Moselufer Traben
  • Villa Huesgen am Moselufer Traben
  • Villa Nollen (früher Villa Breucker)
          am Moselufer Traben
  • Brückentor an der Moselbrücke in Trarbach
  • Kellerei Julius Kayser (heute Mosel-Castell)
          in Trarbach
  • Geschäftshaus Brückenstraße 20 in Trarbach
  • Hotelbau beim Kurhotel „Parkschlösschen“,
          Wildbadstraße 201
  • Wand und Deckenfliesen im Geschäft
          Brückenstraße 2
  • Grabmal Oskar Haussmann auf dem
          Friedhof Traben
  • weitere Bauwerke der „Belle Epoque“ z. B. Stadthaus Alter Bahnhof in Traben

 
Zu Ehren des bekannten Berliner Architekten Prof. Bruno Möhring wurde im Oktober 2003 ein Gedenkstein am Moselufer Traben aufgestellt.


Trarbacher Museumszeile

Historischer Stadtturm
Der im Jahre 2004 restaurierte historische Stadtturm ist ein eindrucksvolles Relikt der mittelalterlichen Stadtbefestigung von Trarbach, die sich mit ihren zahlreichen Türmen, Halbtürmen und drei Stadttoren einst entlang des Moselufers und des Kautenbaches über den „Kästel“–Berg hinweg bis hinauf zur Grevenburg erstreckte. Heute dient der Turm als Aussichtsturm, von dessen
Plattform sich ein herrlicher Blick bietet. Außerdem befindet sich am Turm das Glockenspiel mit 28 Glocken.
 
Tägliche Spielzeiten:
um 12.00, 15.00, 16.00, 17.00 und 18.00 Uhr
 
Mittelmosel-Museum in der Barockvilla Böcking
Schon Goethe, der preußische König Friedrich Wilhelm IV. und der französische Dichter Apollinaire waren Gast in der stattlichen Barockvilla der einstigen Trarbacher Kaufmannsfamilie Böcking, in der heute ein Kleinod unter den Museen der Moselregion untergebracht ist. Das um 1750 erbaute und vollständig erhaltene Patrizierhaus lässt in einzigartiger Weise die bürgerliche Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts lebendig werden. In über 20 Schauräumen sind wertvolles Mobiliar und Kunstgegenstände sowie eine umfangreiche Sammlung zur wechselvollen Stadtgeschichte von Traben-Trarbach ausgestellt.
 
Casinostr. 2, 56841 Traben-Trarbach
Tel. 06541/9480, www.mittelmosel-museum.de
Öffnungszeiten während der Saison: Di. bis So.: 10.00 Uhr–17.00 Uhr, Mo. geschlossen

Buddha-Museum
Unmittelbar am Ufer der Mosel, im Gebäude einer ehemaligen Weinkellerei, der weltweit einzigen im Jugendstil, eröffnete im Dezember 2009 eine Dauerausstellung von rund 1.800 Buddhas auf über 4.000 Quadratmetern.
 
Bruno-Möhring-Platz 1, 56841 Traben-Trarbach
Tel. 06541/8165180, www.buddha-museum.de
Di. bis So. 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
 
Fahrradmuseum
Der Verein Traben-Trarbach Aktiv errichtete im Jahr 2008 im früheren Hotel Brauneberg, heute Weinkontor, ein Fahrradmuseum. Dort sind Exponate, typisch für jede Zeitepoche seit es Fahrräder gibt, zu bestaunen. Es reicht vom Holzlaufrad nach Karl Drais (Nachbau) bis zur individuellen Anfertigung eines Hightech-Carbon Zeitfahrrades für die Olympiade 2000.  
 
Moselstraße 2, 56841 Traben-Trarbach
Tel. 06541/5905, E-Mail: fahrradmuseum@tr-tr.de


Traben-Trarbach entspannen

Moseltherme Traben-Trarbach/Bad Wildstein, das einzige Thermalbad an der Mosel. Aus den Tiefen des Schiefergesteins, vor Jahrtausenden gebildet, mit wertvollen Spurenelementen angereichert, sprudelt das Thermalwasser mit einer Temperatur von 33° C zu Tage und wird unmittelbar zur Moseltherme – dem einzigen Heilbad des Moseltals – geleitet.
 
Wohlfühlen, ausspannen, weg vom Stress: In der Moseltherme können Sie im wohlig-warmen Wasser entspannen oder aber sportlich aktiv sein.  
 
In einer 2.000 qm großen Welt aus Wasser und Dampf erwarten Sie in der Moseltherme Thermalbecken mit integrierten Liegemulden und Massagedüsen, Whirlpool, Kleinkinderbereich, Sporthalle, Außenbecken, Liegewiese, Solarien und eine Saunalandschaft, die Sie begeistern wird und zum Verweilen einlädt. Die Moseltherme sorgt für Bade- und Saunaspaß, für sprudelnde Lebenslust und Entspannung für Körper, Geist und Seele.
 
Unabhängig davon verwöhnt Sie das Therapie- und Wellnesscenter in den Räumen der Moseltherme mit einer ganzen Palette von therapeutischen und vitalisierenden Anwendungen.
 
Öffnungszeiten Badelandschaft:  
Montag- Freitag 9.00 Uhr – 21.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag 9.00 Uhr – 18.00 Uhr
 
Weitere Informationen:
www.moseltherme.de
 
Kur & Wellness
Ob Sie nun wegen der Fitness zu uns kommen oder sich ganz einfach so zwischendurch was Gutes für Körper, Geist und Seele gönnen - in Traben-Trarbach gibt es ein vielfältiges Angebot für alle, die wohlig relaxen oder aktiv entspannen möchten.
 
Weitere Informationen:
www.traben-trarbach.de
 
Parkschlösschen Bad Wildstein
Weit abseits von Hektik und Stress befindet sich eine „Oase der Stille“ - das Parkschlösschen Bad Wildstein. In einem restaurierten Jugendstilanwesen der Jahrhundertwende können Sie sich auf eine uralte Naturheilkunde einlassen: Ayurveda.
 
Weitere Informationen
www.parkschloesschen.de


Traben-Trarbach erleben

Natur & Wandern
Das Moseltal und die Höhen rings um Traben-Trarbach sind ein ideales Ganzjahres-Wandergebiet. Vorbildlich markierte Wanderwege führen zu Zielen im Flusstal und zu den wald- und rebenbekränzten Höhen des Hunsrücks und der Eifel links und rechts der Mosel. Wanderungen finden an allen Dienstagen des Jahres statt.
Der so genannte Mosel-Camino als Teil des Jakobus-Pilgerwegs nach Santiago de Compostela von Koblenz-Stolzenfels bis Trier ist auf einer überaus abwechslungsreichen und landschaftlich reizvollen Strecke komplett markiert. Einen Pilgerstempel erhalten Sie in der Tourist-Information.
 
Nordic Walking
Auf 9 ausgeschilderten Strecken können Nordic Walking-Profis sowie alle Sportinteressierten den „Lauf & Nordic Walking Park Traben-Trarbach“ erkunden. Die 9 verschiedenen Strecken zeichnen sich durch unterschiedliche Längen und Steigungen aus und bieten Landschaftserlebnis pur in Europas steilsten Weinbergen sowie Panoramablicke auf das Moseltal.  

Rad & Bike
Erleben Sie bei einer Entdeckungstour die Mosel auf dem Moselradweg von der Quelle über Luxemburg bis zur Mündung in den Rhein in Koblenz auf ebenen und meist von der Straße abgetrennten Radwegen. Unsere Umgebung bietet auch dem Mountain-Biker ein ideales Gelände. Eine Besonderheit ist unsere Steillagen-Weinbergs-Tour auf Europas steilsten Weinbergswegen. Die Wege sind nach europäischen Vorgaben ausgeschildert.
 
Weitere Informationen und Rad/Wanderkarten:
Tourist-Information, Tel. 06541/83980
www.moselnavigator.de


Rund um den Wein

Geradezu geschaffen ist unser weltberühmter Moselwein um jeden Urlaubstag aufs Neue zu genießen und mit dem spritzigen Rebensaft eine innige Freundschaft zu schließen. Unsere unvergleichliche Rebenlandschaft, gleich einem gewaltigen Amphitheater, ist einmalig und die atemberaubenden Schiefersteillagen lassen das Herz eines jeden Weinliebhabers höher schlagen. Wer mehr oder sogar alles über den typischen Moselwein erfahren will, dem sei die Traben-Trarbacher Riesling-Route empfohlen.
 
Traben-Trarbacher Rieslingroute
Die Traben-Trarbacher Rieslingroute ist ein Weinlehrpfad der besonderen Art. Hier führt die Wein-Informationsroute von Weingut zu Weingut direkt mitten hinein ins Herz unseres Wein- und Jugendstilstädtchens, hin zu der Wiege des Weines in die Weingüter und Winzerbetriebe links und rechts der Mosel. Informationen in Hülle und Fülle zeigen die über 50 Tafeln. Nicht nur an den traditionellen Weingütern gibt es was zu sehen - auch an Kirchen, Museen, an Restaurants und am Fuße der Steillagen gibt es vieles über die WeinKulturLandschaft Mosel zu lesen und zu erfahren. Wir laden Sie ein, auf den Spuren von Bacchus und Lukullus unser Städtchen und unseren Wein zu erkunden.
 
Weitere Informationen und Faltblatt:
Tourist-Information, Tel. 06541/83980


Traben-Trarbacher Unterwelt

Die Stadt Traben-Trarbach war um 1900 als eine der bedeutendsten Weinhandelsstädte bekannt und zur damaligen Zeit gleich nach der großen französischen Stadt Bordeaux, der zweitgrößte Weinumschlagplatz Europas. Der Grund für diese außergewöhnliche Stellung lag in der großen
Nachfrage an Riesling-Weinen und den Exporten insbesondere nach Großbritannien und Übersee. Dies zog die Gründung von über 100 Weinfirmen nach sich.
Aus diesem Grund wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Kapazität der Traben-Trarbacher Weinkeller vergrößert und wie in keiner zweiten Moselgemeinde große Flächen des Stadtkerns mit teilweise mehrstöckigen und über 100 Meter langen Gewölben  unterkellert.
 
Es ist schon eine Besonderheit, einen Keller am Moselufer zu betreten, verschiedene Bauwerke, sogar eine Bundesstraße zu unterqueren, um dann in einem Garten oder einem Winzerhof wieder das Tageslicht zu erblicken.
Eine Führung der unterirdischen Art durch das mystische Halbdunkel der Traben-Trarbacher Unterwelt und der Kellergewölbe ist eine spannende Entdeckung der Geschichte des historischen Weinbaues und der alten Kellertechnik zur Bereitung des edelsten Weines der Welt, des Rieslings.
 
Termin: jeden letzten Freitag und jeden zweiten Mittwoch im Monat
Beginn: 18.00 Uhr (Dauer: ca. 1,5 Stunden)
Kosten: 6,- Euro (inkl. 1 Glas Wein)
Anmeldung: Tourist-Info, Tel. 06541/83980
Weitere Informationen: www.unterwelt-ausflug.de
 
Nachfolgende Führungen sind für Gruppen
auf Anfrage jederzeit bei der Tourist-Information
buchbar, Tel. 06541/83980

Stadtführung Kultur auf Schritt und Tritt
Bei einem Spaziergang durch die Stadt mit ihren vielen lauschigen Gassen, treffen Besucher an jeder Ecke auf historische Spuren und können viel Wissenswertes über Geschichte und Vergangenheit, aber auch die kulturelle und städtische Gegenwart Traben-Trarbachs erfahren. Lernen Sie bei einem Stadtrundgang die Wein- und Doppelstadt Traben-Trarbach kennen.
 
Jugendstil-Führung Auf den Spuren der Belle Epoque
In Traben-Trarbach entdeckt der Berliner Architekt Bruno Möhring seine Liebe zur Mosellandschaft. Es entstanden einzigartige Bauwerke, wie das Romantik Jugendstilhotel „Bellevue“, Villa Huesgen und Villa Nollen (früher Villa Breucker) am Moselufer Traben, das Brückentor an der Moselbrücke und die Kellerei Julius Kayser in Trarbach, die bis heute bestens erhalten sind. Entdecken Sie bei einem  Jugendstilrundgang die architektonischen Kostbarkeiten und die aufregende Geschichte einer ehemaligen Weinhandelsmetropole.



Nachtwächter-Führung
Erleben Sie bei einer abendlichen Entdeckungstour mit dem Nachtwächter samt Laterne und Hellebarde die romantische Altstadt Traben-Trarbachs. Der Rundgang mit dem Nachtwächter ist eine besonders stimmungsvolle Art, diese charmante Doppelstadt kennen zu lernen.








 
Festungsruine Mont Royal
Der französische Sonnenkönig Ludwig XIV. ließ ab 1687 von seinem genialen Baumeister Vauban auf dem Halbinselberg hoch über Traben eine gigantische Festungsanlage errichten. Doch bereits im Jahre 1698 wurde sie von den Franzosen selbst wieder zerstört. Erst im letzten Jahrhundert wurden anhand von Originalplänen aus Pariser Archiven auf dem Mont Royal Ausgrabungen durchgeführt. Entdecken Sie bei einer Rundwanderung die spannende Geschichte der ehemaligen Festung Mont Royal.
 
Ruine Grevenburg
Um 1350 wurde die Grevenburg von Graf Johann III., einem Sohn der legendären Gräfin Loretta, erbaut und war bis 1437 Stammsitz der Grafen von Sponheim. In den Kriegswirren des 17. und 18. Jahrhunderts wechselte die Burg dreizehnmal den Besitzer. 1734 wurde sie von den Franzosen erobert und zerstört. Heute ist die Burgruine mit einer Burggaststätte und einem Burggarten bewirtschaftet und bietet einen herrlichen Blick auf die Mosel. Die Ruine Grevenburg kann selbstständig erkundet werden. Hinweistafeln  informieren Sie über Wissenswertes.
 

 
Traben-Trarbach im Winter
Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Vorweihnachtsstress und besuchen jeweils an den Wochenenden vom 28.11.2014 bis 04.01.2015 den MOSEL-WEIN-NACHTS-MARKT - den bislang einzigen unterirdischen Weihnachtsmarkt rund um die Themen Wein, Genuss und Kultur in den Weinkellern der Traben-Trarbacher Unterwelt. Wanderungen durch verschneite Wälder und Weinberge, Fackel- und Glühweintouren, Weinproben vor dem Kamin, Sauna- und Beautyanwendungen, romantische Schifffahrten auf der Mosel mit Glühwein und Gebäck sowie weitere Veranstaltungen. Romantik pur und Wellness warten in Traben- Trarbach auch in der kühleren Jahreszeit auf Sie.

Tourist-Information Traben-Trarbach
Am Bahnhof 5
D-56841 Traben-Trarbach
Tel: 0 65 41 - 8 39 80
Fax 0 65 41 - 83 98 39 
info@traben-trarbach.de
www.traben-trarbach.de



Zum Seitenanfang

Pauschalangebote

Mosel-Treffpunkt


Ideal zum Kennenlernen der Mosel für
...Gruppen und Grüppchen
...Clubs und Clübchen
...Familien oder auch zu zweit
 
Leistungen:
2 x Übernachtung mit Frühstück (Zimmer mit DU/WC)
Begrüßungstrunk
1 x Halbpension
Kellerbesichtigung mit 4er-Weinprobe beim Winzer
Winzervesper
Schifffahrt nach Bernkastel-Kues und zurück ODER Klettern im Mosel Adventure Forest (3 Std.)

Termine: ganzjährig
Anreise: täglich
Preise pro Person in Euro
ab 114,- € p.P. im DZ


Weitere interessante Angebote finden Sie hier