Bauernhof- und Landurlaub: Erholung und Erlebnis pur

Statt Hektik und Anonymität erlebt man individuelle Gastfreundschaft und eine persönliche Atmosphäre. Besonders für Familien ist der Urlaub auf dem Bauernhof eine willkommene Alternative zum Hotel.

Oft werden für die Gästekinder Streicheltiere gehalten und ein Ferienprogramm organisiert. Mithilfe im Stall oder bei der Ernte, Wandern, Angeln, Radfahren oder Reiten bieten Spielraum für neue Erlebnisse und Entdeckungen. Oft werden regionale Köstlichkeiten geboten wie hausgemachte Wurst und Käse, Wein und Säfte aus hofeigener Produktion.

Wann haben Sie zum letzten Mal den Duft von frisch gepflückten Erdbeeren geschnuppert, frisch gemolkene Milch getrunken oder einfach nur in der Natur die Seele erholt? Mit dem neuen Reiseführer bieten wir Ihnen nicht nur einen nachhaltigen Urlaub in landschaftlich schöner Umgebung, sondern auch viele Tipps und Anregungen für einen Einkauf am Wochenende beim Bio-Bauernhofladen oder Bio-Café um die Ecke.
Immer mehr Bio-Höfe bieten neben einer Vielzahl kulinarischer Spezialitäten auch attraktive Freizeitangebote zum Verweilen an. In den letzten Jahren ist die Zahl der Bio-Bauernhöfe mit Hof-Cafés, Gästezimmern oder Ferienwohnungen ständig gewachsen. Dank der Kreativität der Gastgeber können sich die Gäste auf eine spannende Entdeckungsreise durch das „grüne Leben“ auf dem Land begeben.

Hofporträts, Adressen, Tipps und Anregungen finden Bio-Begeisterte jetzt in „Urlaub und Genießen beim Biobauern“. Der neue Reiseführer aus dem DLG-Verlag stellt 1.373 Bio-Höfe und ihre Angebote vor, informiert über Bio-Siegel, über aktuelle Trends bei Bio-Erzeugnissen und vieles mehr. Zahlreiche Hofunterkünfte sind über ihr Bio-Siegel hinaus mit dem DLG-Gütezeichen ausgezeichnet und garantieren so einen besonderen Urlaubskomfort mit Landerlebnis pur.
Genussurlauber lassen sich vom Duft eines handgemachten Ziegenkäses verführen und belegen ein Käse-Seminar in der Hofkäserei. Bei Feldbegehungen, Erlebniswanderungen, Verkostungen und in Seminaren geben Biobauern und Biowinzer gerne ihr Wissen zu Natur- und Artenschutz sowie ganzheitlichem, ökologischem Wirtschaften weiter. Erwachsene wie Kinder können beispielsweise seltene Nutztiere wie das „Wollschwein“ kennen lernen und dabei erfahren, wie gefährdete Nutztierrassen in artgerechter Haltung wieder heimisch gemacht werden.

Weitere Infos: www.landtourismus.de


Zum Seitenanfang