Der Geester See

Der Geester See ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugsziel. Segler und Surfer finden hier ein windsicheres Revier, das auch Wettkampfmaßstäben gerecht wird. Segel- und Surfkurse für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene geben die Möglichkeit zu aktiver Erholung.

Im Yachthafen mit ca. 190 Liegeplätzen kann man mit dem eigenen Boot „vor Anker gehen“ oder mit einem Leihboot zu einem Segeltörn starten.

Wasserspass pur bietet die Badebucht mit dem ca. 1 km langen Badestrand und großer Liegewiese zum Sonnen und Entspannen, während sich die Kleinsten auf dem angrenzenden Spielplatz austoben.

Spaziergänger und Radfahrer erleben rechts und links der Rad- und Wanderwege das waghalsige Treiben der Skater in der Halfpipe, Spiel und Spass im und auf dem Wasser oder entspannen beim Anblick von Flora und Fauna rund um den Geester See.

Ein gut geführtes Restaurant auf der Deichkrone bietet eine große Auswahl an Speisen und Getränken. Für den kleinen Hunger zwischendurch steht ein Kiosk zur Verfügung. Einladend gelegene Grillplätze runden das Angebot ab.

Das am Nordrand des Geester Sees gelegene ca. 50 ha große Feuchtbiotop ist Heimat seltener Tier- und Pflanzenarten, die sich mit dem Fernglas vom Aussichtspunkt aus gut beobachten lassen.

Der See in Geeste überrascht auch durch eine vielseitige Unterwasserwelt. Hier wurde für Taucher ein interessantes und vielseitiges Tauchrevier geschaffen. Ein flacher Einstieg und eine maximale Tiefe von 15 m sind ideale Voraussetzungen um Ausbildung zu betreiben oder einfach den Tauchsport zu genießen. Zum Angebot der beheimateten Tauchvereine zählt ein einfaches Schnuppertauchen genauso wie eine qualifizierte Ausbildung nach den Richtlinien des Verb. Deut. Sporttaucher e. V..

Entdecken Sie die idyllische Natur, die vielfältigen Sportangebote oder genießen Sie einfach einen Tag am Wasser. Geeste lädt Sie ein die wunderschönen, facettenreichen Landschaften rund um den Geester See aktiv zu erleben.


Natur erleben
Für Naturliebhaber und Ruhesuchende ist die Gemeinde Geeste ein idealer Ort, um zwischen Wasser, Wald und Wiesen einmal so richtig auszuspannen. Die typisch emsländische Landschaft mit dem Fluss Ems und den Hochmoorflächen zeigt sich noch in ihrem ursprünglichen Reiz. Hier kann man ungestört die Seele baumeln lassen.

Die Ems fließt durch Geeste übrigens noch in ihrem Urzustand. Sie kann daher nicht von Schiffen, sondern nur von Paddlern bzw. Kanuten befahren werden.

Ein 50 ha großes Feuchtbiotop grenzt nördlich an den Geester See an. Das Biotop wurde in Zusammenarbeit mit Umweltschutzverbänden und dem Deutschen Bund für Vogelschutz angelegt. Ungestört kann man vom Aussichtsturm die unterschiedlichsten Tier- und Pflanzenarten beobachten, die hier ihre Heimat gefunden haben.

Südlich vom Speichersee Geeste liegt der Biener Busch. Das rund 90 ha große Schutzgebiet beherbergt einen der größten Auwaldrelikte an der Ems. Der direkt am Fluss gelegene Wald, der im Gegensatz zu anderen Auwäldern auffallend viele Buchen enthält, wird auch heute noch zur Winterzeit in Teilbereichen überflutet. Das Gebiet ist für seine reichhaltige Vogelwelt ebenso bekannt wie für sein Vorkommen an seltenen Pflanzenarten.


Zum Seitenanfang