Wanderreiten im Brandenburger Seenland

Schlösserritt, Kurztouren und Wanderritte bis nach Polen in die Masuren - Reittouren von 3 Tagen bis 8 Wochen Klarblauer Sommerhimmel, knackiger Winter, milder Frühling, goldener Herbst: Das Havelland mit seinen einsamen, klaren Waldseen und sanft hügeligen Kiefernwäldern lockt das ganze Jahr über. Dam- und Rotwild, Schwarzstorch und der Gesang der Kraniche sind Ihre ständigen Begleiter auf den verschiedenen Trails.

Wanderreiten im Brandenburger Seenland

Schlösserritt, Kurztouren und Wanderritte bis nach Polen in die Masuren - Reittouren von 3 Tagen bis 8 Wochen
Klarblauer Sommerhimmel, knackiger Winter, milder Frühling, goldener Herbst: Das Havelland mit seinen einsamen, klaren Waldseen und sanft hügeligen Kiefernwäldern lockt das ganze Jahr über. Dam- und Rotwild, Schwarzstorch und der Gesang der Kraniche sind Ihre ständigen Begleiter auf den verschiedenen Trails.

Ausgangspunkt ist ein kleines Pferdedorf zwischen Berlin und Rheinsberg. Sie haben die Qual der Wahl: Räucherfisch und Galoppaden auf weiten Brachflächen im Rhinland, lichte Mischwälder und gediegener Luxus beim Schlösserritt. Seen und endlose Wälder verwöhnen Sie auf dem Weg nach Schloss Meseberg. Wunderschöne Unterkünfte und Heide soviel Sie wollen, erwarten Sie auf dem Ritt in das Biosphärenreservat Schorfheide. Oder etwas ganz besonderes: auf den Spuren der Roten Gräfin: Eine 8-wöchige Tour von Wittenmoor bis nach Bytów! Sie reiten auf der Fluchtstrecke der Gräfin Marion Dönhoff. Denn 2005 jährte sich die legendäre Flucht zu Pferde nach Polen zum 60.ten Mal! Sie haben natürlich die Möglichkeit auch nur eine Etappe (1 Woche) des Rittes mitzumachen!
Oder wie wärs mit einem feucht-fröhlichen Sauwetter-Ritt? Und beim Silvester-Ritt mit den Pferden das ausklingende Jahr zu verabschieden, nachts am Lagerfeuer das Neue zu begrüssen, das hat schon fast etwas Ursprüngliches...

Schlösserritt nach Meseberg (3 Reittage)
Dieser Trail lässt Sie einen Einblick gewinnen in die Vielzahl der Schlösser und Herrenhäuser, die einst die Geschicke der Mark Brandenburg lenkten. Schloss Meseberg ist Höhepunkt Ihrer Reise, am Wegesrand die Fontaneschlösser Liebenberg und Hoppenrade!

Seenritt (4 Reittage)
Durch Brandenburgs Naturkathedralen reiten Sie zum Sonnenuntergang am Waldsee... Vier Tage sind Sie unterwegs von See zu See. Hoch zu Ross geht es zum Katerbower See und am Ufer des Ruppiner Sees entlang. Zum Mittagsmahl am Tornow See und dann weiter Richtung Molchow- und Zermützelsee. Ihr Ziel sind die märkischen Höfe im abgelegenen Temnitz-Tal.

Uckersternritt (4 Reittage)
Vier Tage reiten Sie sternförmig um Schönermark, durch die Uckermark, kehren abends immer wieder zum Hof zurück und lenken die Pferde jeden Tag in eine andere Himmelsrichtung: mal in die Baumgartner Heide, dann zum Gudelacksee oder zum Gut Zernikow und in den Meseberger Forst mit seinen grossen Damwildbeständen. Abends erwartet Sie die Hofküche mit einem 3-Gang-Menü am Kaminofen!


In die Schorfheide - Biosphärenreservat (6 Reittage)
Endlose Sandwege durch urwüchsige Mischwälder laden zu einem kleinen Galopp ein. Manchmal entschliesst sich auch ein Rudel Damwild mitzugaloppieren oder ein Rothirsch kreuzt majestätisch unseren Weg. Revierförster Sebastian reitet einen Tag mit uns und berichtet spannend über Wald und Wild. Zu einem guten Rotwein an der Picknicktafel gibts dann Wildschweinschinken und Jägerlatein!

Sauwetter-Ritt (3 Tage)
Immer dort, wo das Wetter am schlechtesten ist, reiten Sie! Vorteil von Regen: Es gibt keine Mücken! Die gestellten australischen Wachsmäntel halten Sie warm und trocken - und ein Tee mit Rum belebt die Geister! Ein Ritt mit viel Spass und guter Laune! Natürlich keine Regengarantie...

Weihnachten einmal anders (4 Reittage)
Abwechslungsreiche Sternritte durch weite Wälder, über sonnige Lichtungen und schneebedeckte Landschaften und Übernachtung auf dem Hof. Mittags mal Einkehr ins Schlossrestaurant, mal in die gute Stube - aber immer mit anerkannt guter Küche! Gemütliche Weihnachtsfeier im Salon. So richtig in Weihnachtsstimmung kommen Sie bei der Weihnachtsgeschichte am Lagerfeuer. Das festliche Abendessen gibt‘s dann drin am Ofen. 4 Tagesritte durch die winterliche Mark Brandenburg. Weihnachten feiern einmal ganz anders...


Silvester-Ritt (4 Reittage)
Magie der Winternächte - dampfende Feuerzangenbowle am Lagerfeuer - begrüssen Sie mit den Pferden das neue Jahr! Gut gelaunt galoppieren Sie durch‘s Schneegestöber, geniessen auf sicheren Pferden die winterlich verzauberte Landschaft. Sie sind unterwegs zu einem aussergewöhnlichen Ort für die letzten Stunden des alten Jahres! Nach dem feierlichen Silvestermenü spielt die Band Carpe Diem für Sie und Sie feiern gemütlich am Kaminofen, später am Lagerfeuer bei Feuerzangenbowle ins neue Jahr!


Auf den Spuren von Marion Gräfin Dönhoff bis nach Masuren (insgesamt 8 Wochen - wochenweise buchbar)

Grenzen die keine mehr sind - auf den Spuren der roten Gräfin. 60 Jahre nach der legendären Flucht zu Pferd von Marion Gräfin Dönhoff ist Polen EU-Mitglied. Grenzen fallen, Europa öffnet sich nach Osten. In der Nachkriegszeit war die Gräfin eine der engagiertesten Streiterinnen für den Ost-West-Dialog und widmete der Aussöhnung von Deutschen und Polen einen Grossteil ihrer journalistischen Arbeit. Dem Lebenswerk der Dönhoff zu Ehren folgen wir den spuren ihrer Flucht in umgekehrter Richtung, nach Osten und sind damit die Ersten, die zu Pferd nach Polen einreisen.
Oft werden Sie auf der Reise an die Worte der Gräfin aus dem Jahre 1941 denken: ... solche Bilder, das Fallen der Blätter, die blaue Ferne, der Glanz der herbstlichen Sonne über den abgeernteten Feldern, das ist vielleicht das eigentliche Leben. Solche Bilder schaffen mehr Wirklichkeit als alles Tun und Handeln - nicht das Geschehene, das Geschaute formt und verwandelt uns.
1945 floh Marion Gräfin Dönhoff auf ihrem Trakehner Fuchs Alarich aus Quittainen im ehemaligen Ostpreussen nach Vinsebeck in Westfalen. Obwohl die grosse Dame des deutschen Journalismus lange Jahre herausgeberin der Zeit, selber alles verloren hatte - Freunde, Familie und Besitz, war sie eine der engagiertesten Verfechterinnen für den Ost-West-Dialog. Für Frieden und Versöhnung zwischen Deutschland und Polen. Ein beeindruckendes Lebenswerk!
Der Ritt führt auf Marion Dönhoffs Spuren bis nach Masuren. Auf den Wegen ihrer Flucht, auf den Spuren ihrer Jungend und Zeit als junge Erwachsene. Auch ihr Jagdleidenschaft in den jungen Jahren gehen Sie ein wenig nach. Erleben Sie das Polen von heute! Wunderbare Gastfreundschaft, Bigos und Piroggi, mit Pflaumen gefüllter Braten, Wildschwein vom Spiess, Lagerfeuer mit Piwo und Vodka, verträumte Dörfer und die fröhlichen Rufe der Kinder „Koni, Koni“, wenn das Hufgetrampel der Pferde im Dorf erschallt.
Den detaillierten Tourenverlauf können Sie bei uns anfordern.

Programm: Reittouren
Termine: ganzjährig
Unterkunft: Hotels, Landgasthöfe, Privatpensionen und Schlösser
Verpflegung: Vollpension
Zimmer: DZ, EZ
Sprache: Deutsch
Nichtreiter: Nein
Eigenes Pferd: Nein
Min./max. Teilnehmer: 2-7


Pferde, Reiten, Zaumzeug

Pferde: überwiegend Berber und Araber-Berber sowie ein edles Brandenburger Warmblut. Die sehr gepflegten Pferde leben ganzjährig in der Herde. Sommer wie Winter stehen ihnen ca. 10 ha. zur Verfügung. Diese artgerechte Halung sowie kontinuierliche, sorgfältige Ausbildung machen sie zu kooperativen, fleissigen und ausgeglichenen Weggefährten, die Sie verstehen, egal, ob Sie englisch oder western reiten.

Sattel & Zaum: sehr bequeme, massgefertigte Wanderreitsättel und Wassertrense.


Reiterfahrung: Sie reiten täglich 5-6 Stunden. Sie sollten Sattelfest und geländesicher sein. Ab ca. 2 Jahren Erfahrung, auch Gelände.

Colorado Plateau Lodge-Ritt

Reiten im Land des schlafenden Regenbogens
Capitol Reef und Escalante Canyons bilden eine Landschaft mit tausenden vielfarbigen Sedimentschichten, die durch die Erdfaltung aufgeworfen wurden. Wenn Sie einmal hier geritten sind verstehen Sie, warum die Indianer der Gegend den Namen „Land des schlafenden Regenbogens“ gaben.
Diese Landschaft war aufgrund ihrer Wildnis und Abgeschiedenheit der als letztes eroberte Landstrich Amerikas. Die Natur hier ist einmalig schön mit riesigen Felsbögen, Schluchten und Bergen wie Kathedralen. Schon die Namen klingen wie Abenteuer: Cathedral Valley, Mummy Cliffs, Paradise, Hell‘s Hole, Golden Throne, Pleasant Creek Falls, Tantalus Canyon. Steile Felsen ragen aus schmalen Canyons heraus. Die Stadt Boulder die hier liegt ist so abgeschieden, dass sie bis 1938 nicht per Automobil erreicht werden konnte. Was bietet sich also mehr an, als das Colorado Plateau zu Pferde zu entdecken?

Reiten:

Die Landschaft, durch die Sie reiten, ist äußerst vielseitig und Sie gelangen von 1.200 m in Höhen von bis zu 3.300 m. Sie folgen jeden Tag anderen Wegen, die einst von Indianern, frühen Siedlern und Gesetzlosen angelegt wurden. Begleitet werden Sie von erfahrenen Rittführern, die Ihnen auch viel zu den Sehenswürdigkeiten sagen können. Sie brechen Morgens gegen 9 Uhr zu den Ritten auf und kehren gegen 18 Uhr zur Unterkunft zurück. Jedoch sind die Touren überwiegend gemütlich und oft gibt es zwei Gruppen. So können Sie wählen, ob Sie lieber länger oder kürzer reiten möchten.


Tourenverlauf:

1. Tag: Sie kommen in Torrey an und richten sich in Ihrer Unterkunft ein. Torrey ist ein Ort mit kaum mehr als 200 Einwohnern und liegt an der Kreuzung der Highways 12 und 14, ganz in der Nähe des Eingangs zum Capitol Reef National Park. Ihre Lodge liegt in einem Baumwoll-Hain unterhalb der Mummy Cliffs am Fluss Fremont, etwa fünf Kilometer westlich von Torrey. Am Abend treffen Sie sich hier mit Ihrem Rittführer zum Kennenlernen und besprechen den Ablauf der kommenden Reitwoche.

2. Tag: Nach dem Frühstück werden Sie abgeholt und in einer kurzen PKW-Fahrt zum Ausgangspunkt des Rittes gebracht. Dort lernen Sie den Rest der Gruppe und die Pferde kennen. Wenn Sie sich mit Ihrem Pferd für die Woche vertraut gemacht haben, brechen Sie auf den ersten Ritt auf. Stationen der Etappe sind The Sand Creek Trail, The Mummy Cliffs, Fremont River Overlook, Velvet Ridge, Hell´s Hole, Sand Creek Falls und Paradise Overlook. Alternativ wird die Strecke Slickrock Trail, Devil´s Slide, Golden Throne Overlook, The Dunes, Happy Valley und Wildcat Gorge gewählt.

3. Tag: Von der Lodge aus gelangen Sie nach Courthouse Butte, Cook Mesa, The Petrified Forest, Lone Pine pictograph, petroglyph panels, Sulfur Creek Gorge und The Goosenecks. Der Alternativritt führt zu den Stationen Keller Trail, Capitol Reef Overlook, Chokecherry Point, The Terrace, Pleasant Creek Waterfall und Upper Bowns Lake.

4. Tag: Heute verlegen Sie Ihre Unterkunft zur zweiten Lodge. Wenn Sie einen Mietwagen haben, fahren Sie ca. 70 km auf dem Highway 12 in Richtung Süden nach Boulder. Wenn Sie Transfer gebucht haben, legen Sie dieses Strecke in einem komfortablen Van zurück. Nach der Ankunft gehen Sie auf einen Tagesritt. Sie erkunden den Great Western Trail, Meek´s Lake, Pleasant Creek Meadows, Deer Lakes Overlook, Behunin Point Overlook und The Park Pasture. Sie erreichen rechtzeitig die Lodge um in aller Ruhe Ihre Sachen auszupacken, sich zu entspannen und ein hervorragendes Abendessen zu genießen.

5. Tag: Heute reiten Sie auf dem Slickrocktrail zum Oak Creek Canyon und passieren Con´s Hole, Con´s Hole Overlook, Turkey Track und Steep Creek Lakes. Dort begeben Sie sich auf den Indian Trail und über The Stairs nach Indian Gulch. Alternativ reiten Sie auf dem Elderberry Trail und vorbei an Long Lake, Scout Lake, Sunflower Flat, Bown´s Point Overlook und Deer Creek Lakes.

6. Tag: Sie verlassen die Lodge für einen letzten Ritt und folgen Ihrem Rittführer nach Indian Gulch und weiter zu The Lamp Stand, Lamanite Natural Bridge, Water Canyon und Egg Canyon bevor Sie genau da ankommen, wo sich Indian Gulch, Steep Creek, Long Canyon und Burr Trail treffen. Oder aber Sie erkunden Edmund´s Hole, Steep Creek Lakes, Frisky Canyon, The Long Neck, The Short Neck und Deer Creek. Abends genießt die ganze Gruppe ein Abschiedsessen.

7. Tag: Rücktransfer oder Abreise mit Mietwagen.

Unterkunft und Verpflegung:
Für Ihre Bequemlichkeit während der Tour ist bestens gesorgt! Das Gepäck wird vom Begleitfahrzeug transportiert und Sie sind in guten Lodges untergebracht. In der Regel übernachten Sie in zwei verschiedenen Unterkünften. Dort nehmen Sie stets das Frühstück und das Abendessen ein. Das Mittagessen findet zumeist unterwegs als Picknick statt.

Programm: Reittour
Termine: Mai-Oktober
Unterkunft: Lodges
Verpflegung: VP ab 2. Tag
Zimmer: DZ
Sprache: Englisch
Nichtreiter: nein
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 2/10
Erleben Sie eine der spektakulärsten Naturlandschaften der USA vom Pferderücken aus!

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Pferde: Quarter Horses, Paints, Vollblut-Mischungen

Sattel & Zaum: Western

Reiterfahrung: ab etwa einem Jahr Reiterfahrung auch im Gelände, mässiges Tempo mit einigen Trabstrecken und Galoppaden




Zum Seitenanfang