Druckvorlagen

Liebe Anzeigen-Kunden, falls Sie uns Druckunterlagen auf dem Datenweg übermitteln möchten, so achten Sie bitte auf die u.a. Punkte und Verlagsvorgaben. Damit wir ohne Probleme Ihre digitalen Daten übernehmen können, müssen diese in einem bestimmten Format abgespeichert werden. Mit folgender Auflistung möchten wir Ihnen und uns die Arbeit erleichtern. (Die Angaben gelten vorzugsweise für das System Apple Macintosh).

Datenanlieferung
Bitte liefern Sie Ihre Anzeige im druckfertigen Format PDF/X-1a oder PDF/X-3. Alternativ können auch EPS-Dateien geliefert werden. Beachten Sie dabei, dass Sie Schriften entweder in Pfade umwandeln oder mit einem Hilfsprogramm (Fontincluder) inkludieren.

Legen Sie Ihr Dokument ohne Beschnitt an und verzichten Sie auf die Ausgabe von Passkreuzen und Beschnittzeichen.

PDF- und EPS-Dateien sind geschlossene Datenformate. Nachträgliche Bearbeitungen sind hier nur eingeschränkt möglich. Sollen Änderungen von uns vorgenommen werden, liefern Sie offene Arbeitsdateien mit allen dazugehörigen Schriften, Logos und Bildern. Programme und Versionen können sie bei uns gerne erfragen. Bei Anlieferung offener Dateiformate (zb. Word-Dateien) übernehmen wir keine Gewähr.

Datenübertragung
Fassen Sie Dateien, die zu einer Anzeige gehören, in einem Ordner zusammen.
Benennen Sie Ordner oder Dateien so, dass wir die Datenübertragung Ihrem Auftrag bzw. einem Erscheinungstag zuordnen können, z.B. MusterkundeTTMMJJ!

Farbe & Profile
Farbanzeigen werden 4-farbig in CMYK gedruckt. Sonderfarben kommen nicht zum Einsatz!

Zur Konvertierung von RGB nach CMYK benutzen Sie bitte das Profil ISOnewspaper26v4.icc das sie kostenlos unter www.ifra.com downloaden können.
In ihren Dokumenten legen Sie bitte keine zusätzlichen Farbkanäle oder Volltonfarben an.

Verwenden Sie keine Bilder im RGB- oder Lab-Farbraum.

HKS-Sonderfarben entnehmen Sie dem HKS-Z Fächer und separieren diese nach der HKS-Z-Umsetzungstabelle in CMYK. Eine Farbmustertafel zur HKS-Umsetzung nach CYMK auf original Zeitungspapier erhalten Sie auf Anfrage bei Ihrem Verlag.

Schriften
Verwendete Schriften müssen mitgeliefert werden.

Vermeiden Sie sehr kleine/feine negative Schriften in vierfarbig aufgebauten Flächen. Geringe und unvermeidliche Passerdifferenzen im Druck führen zu Unleserlichkeit.
Vermeiden Sie sehr kleine schwarze Schrift in gerasterten Schwarzflächen.
Beachten Sie, dass Schrift, die Schwarz erscheinen soll auch wirklich nur Schwarz aufgebaut ist. Drucken Sie zu Ihrer eigenen Kontrolle ihre Datei separiert aus

Bilder & Logos
Binden Sie Bilddaten nur als TIFF- (CMYK, Graustufen, Bitmap) oder EPS-Dateien (CMYK, Graustufen oder Bilder mit Pfaden) in Ihren Dokumenten ein. Formate wie JPEG-, DCS-EPS, oder EPS-JPEG-Dateien dürfen nicht verwendet werden!

Mindestauflösung:
Farbbilder bei 100 %: 150 dpi, optimal 260 dpi
Bitmaps bei 100 %: 800 dpi, optimal 1200 dpi

Wir arbeiten mit der Standardisierung im Zeitungsdruck.
Wir empfehlen dringend die Benutzung der seit 1. Juli 2004 gültigen Standardprofile für den Zeitungsdruck.

ISOnewspaper26v4.icc, Farbprofil
ISOnewspaper26v4_gr.icc, Graustufenprofil


Zum Seitenanfang