Der Wander - Herbst in FORSTAU www.forstau.at

Unser Dorf ist Ihr Dorf! In Forstau ist alles um eine Nuance gemütlicher und das nur rund 10 Minuten abseits der großen Verkehrsrouten.

Über 50 km an Wanderwegen in und um Forstau erwarten Sie im Sommer. Reiten, Mountainbiken und Ausflugsfahrten sind nur ein paar Freizeitmöglichkeiten. Durchatmen, abschalten und die einzigartige Landschaft sehen, riechen und spüren. Der einzigartige Kneippweg und der interessante Heilkräuterlehrpfad am Bachweg sind auf alle Fälle einen Besuch wert!

 

 

Natur-Kneippweg und Heilkräuterlehrpfad 


Der Bachweg ist nicht nur ein schöner Wander- und Spazierweg in Forstau sondern verfügt auch über einen abwechslungsreichen Kneippweg mit vielen verschiedenen Kneippstationen und einen äußerst interessanten und lehrreichen Heilkräuterlehrpfad.
Ingrid Voithofer (Vizepräsidentin des Kneipp Bund Österreich) hat den Kneippweg als „schönsten Natur-Kneippweg Österreichs“ betitelt.
Der Bachweg verläuft vom Ortszentrum Forstau, vorbei an der romantischen „Lourdeskapelle“ und entlang des Forstauwinkl-Baches bis zum Jugendgästehaus Dachsteinblick (Gesamtlänge ca. 3 km). Entweder man wandert denselben Weg wieder zurück oder geht ab dem Jugendgästehaus über die Winkl-Strasse und den Himmelreichweg wieder nach Forstau. (Gesamtlänge ca. 6 km)

 

 

Leonhardpilgerweg


Der „Leonhardpilgerweg“ führt durchs ganze Salzburger Land! Er beginnt seine 130 km beim Dom in der Stadt Salzburg und hat St. Leonhard bei Tamsweg im Salzburger Lungau als Ziel. Der Pilgerweg führt durch herrliche Landschaften im Wechsel auf ebenen Wegen und Steigungen bis zu 900 Höhenmetern. Das Pilgern am Leonhardsweg durch unberührte Natur, schöne Täler, beeindruckende Bergübergänge und viele Sehenswürdigkeiten lässt den Alltag vergessen. Der Pilgerweg kann auch mit dem Fahrrad (mit Abweichungen gegenüber dem Fußweg) befahren werden.
Auf dem Weg von Salzburg nach St. Leonhard wandert man auch durch Forstau. Von Mandling kommend, gelangt man über die Brandscharte ins Ortszentrum von Forstau, vorbei an der Kirche zum hl. Leonhard (1742 erbaut) mit einem wunderschönen barocken Säulenhochaltar und an der einzigartigen Lourdeskapelle (Ende 19. Jhd.) mit Tropfsteinen aus dem Französischen Ort Lourdes. Weiter geht die Wanderung entlang des romantischen Bachweges Richtung Süden. Dort gibt es einen der schönsten und interessantesten Kneippwege Österreichs mit vielen verschiedenen Kneippstationen und ein Heilkräuterlehrpfad rundet das Angebot am Bachweg ab. Weiter geht der Weg über die 7 km lange, leicht ansteigende Schotterstrasse bis zur Fallhausalm (1.370m) oder Vögeialm (1.383m) im Wandergebiet Forstau-Winkl. Von dort wandert man weiter bis zur Oberhütte am wunderschön gelegenen Oberhüttensee (1.855m) und weiter in den Salzburger Lungau bis St. Leonhard.



Salzburger Bauernherbst (Slt Bauernherbst


„Gemächliches Kuhglockengeläut, G‘stanzl singen und Paschen, dazu deftige Krapfen und Schwarzbeernockn: So klingt und schmeckt der Bauernherbst im SalzburgerLand. Brauchtum und Volkskultur erleben in dieser besonderen Zeit ihren Höhepunkt. In diesem Jahr lautet das Motto des Bauernherbstes „Altes Handwerk neu entdecken“. Von 25. August bis 4. November 2018 stehen in 75 Bauernherbst-Orten rund 2.000 Veranstaltungen auf dem Programm, so auch in Forstau.
Nähere Information sowie das Programm finden Sie unter: www.forstau.at

 
Tourismusverband Forstau
5552 Forstau Ort 111
Tel: +43-(0)6454/ 8325-0
Fax: +43-(0)6454/ 8325-5
E-mail: info[at]forstau.at
Internet: www.forstau.at



Zum Seitenanfang